Excellent

Excel

lent

Entwicklung
Validierung

Excel®-Entwicklungen: Wir bringen Sie auch unter schwierigsten Bedingungen sicher ans Ziel.

Mit Excel® lässt sich eine Vielzahl von Anwendungen programmieren: Dies beginnt bei einfachen Listen mit Sortierfunktion und einfachen Berechnungen, und geht über Auswertungen zur Produktfreigabe im Analytik-Labor bis hin zu statistischen Auswertungen mit umfangreichen Datenmengen und anspruchsvollen Makros zum Datentransfer nach Word oder Access oder zur Automatisierung von Arbeitsabläufen. Zudem können mit Excel® dynamische Datenvisualisierungen unter Einsatz von diversen Kontrollmöglichkeiten durchgeführt werden.

Für qualitätsrelevante Excel®-Tabellen wird von regulatorischer Seite die Einhaltung von bestimmten Sicherheitsfunktionen gefordert. Dazu gehören unter anderem der Schutz der Formeln und des VBA-Codes oder Eingabeprüfungen mit aussagekräftigen Fehler- und Hinweismeldungen. Wir implementieren die geforderten Funktionalitäten, so dass das Excel®-Spreadsheet im Anschluss validierbar ist.

Das Layout der Excel® -Anwendungen stimmen wir mit dem Workflow Ihrer Aufgaben ab und berücksichtigen dabei auch Ihre Vorgaben zur Protokollierung Ihrer Tätigkeiten. Ein einheitliches und übersichtliches Layout erhöht die Anwenderakzeptanz und führt damit auch zu weniger Fehlern bei der Dateneingabe und Bedienung der Excel-Applikation.
Bei der Gestaltung berücksichtigen wir Ihr Corporate Design (Firmenlogo, Zellfarben, gestalterische Elemente u.m.). So können Sie die Ausdrucke für den offiziellen Schriftverkehr wie zum Beispiel Rechnungen oder Analysenzertifikate verwenden.

Mehr erfahren:



Fragestellungen vor einer Excel-Programmierung

  • wie unterstütze ich mit den Excel®-Funktionalitäten die Daten­eingabe und vermeide Falsch­eingaben?
  • wie stelle ich sicher, dass eine Berechnung erst erfolgt, wenn alle relevanten Daten vor­handen sind?
  • wie vermeide ich zuverlässig Anwender­fehler?
  • wie stelle ich sicher, daß die Zell­formate nicht zu falschen Ergebnissen führen?
  • wie wirkt sich die 16. Nachkommastelle auf eine Berechnung aus?
  • In wie weit ist ein AuditTrail mit Excel möglich?
  • Benötige ich noch weitere Kontrollinstanzen im Lebenszyklus des Template?
  • Welche Anforderungen gibt es an ein Excel-Template in Bezug auf die GxP-konforme Doku­mentation?
  • wie vermeide ich "zwei Originale"?
  • dürfen Entwickler und Tester die gleiche Person sein?
Falls Sie drei oder mehr Antworten auf diese Fragen erst im Internet suchen mussten (oder über eine Suchmaschine hierhergekommen sind) – dann sind Sie bei uns richtig!